¤  ECA-Stacks - Die Infoseite zu ECA-Stacks, Ephedrin (Ephedra), Yohimbin (Yohimbe), Coffein, Sida Cordifolia, Synephrin und Coleus Forskholi  ¤ 
Synephrin

Synephrin ist ein Alkaloid, das in der Citrus Aurantium Frucht, welche auch unter der Bezeichnung Bitterorange oder Pommeranze bekannt ist, natürlich vorkommt. Bei der Citrus Aurantium Pflanze handelt es sich um einen kleinen Zitrusbaum, der eine Höhe von 5 Metern erreicht und ursprünglich aus Asien stammt. Da die Früchte dieses Baumes wie der Name Bitterorange bereits vermuten lässt, sehr bitter schmecken, sind sie in frischer Form zum Verzehr eher ungeeignet. Im Rahmen der traditionellen chinesischen Medizin werden die ganze getrocknete Frucht sowie die getrocknete Schale der Citrus Aurantium jedoch schon seit Jahrtausenden zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit sowie zur Behandlung von Verdauungsproblemen eingesetzt.

Nachdem vor einigen Jahren die beliebten, den Fettabbau unterstützenden Wirkstoffe Ephedrin und Ephedra in vielen Ländern verboten wurden, machte sich die Supplementindustrie auf die Suche nach einer wirkungsvollen und legalen Alternative zu Ephedrin und Ephedra. Im Laufe dieser Suche stieß man auf das in Citrus Aurantium enthaltene Synephrin, welches in vielen Bereichen ähnliche Eigenschaften wie Ephedrin und Ephedra aufweist. Synephrin besitzt ähnlich wie Ephedrin und Ephedra eine anregende Wirkung und kann so die Energie und die körperliche Leistungsfähigkeit steigern. Weiterhin regt Synephrin den Stoffwechsel an und besitzt zudem eine thermogene Wirkung, so dass es wie Ephedrin und Ephedra die Fettverbrennung anregt und den Fettabbau beschleunigt. Ähnlich wie bei Ephedrin berichten viele Anwender von einer Reduzierung des Appetits durch Synephrin. Heute findet man auf dem Markt zahlreiche Supplements zum Zweck der Diätunterstützung, die Synephrin als aktiven Wirkstoff enthalten. Diese  Produkte ähneln von ihrer Zusammenstellung her den guten alten Ephedrin oder Ephedrahaltigen Fatburnern, wobei Ephedrin bzw. Ephedra durch eine ähnliche Menge Synephrin ersetzt wurde. Neben Synephrin ist meist noch Coffein und gelegentlich auch Yohimbin oder Yohimbe enthalten, da alle diese Wirkstoffe bei der Unterstützung der Fettverbrennung synergistisch zusammenwirken.

Beelzebub Nutrition Smut Norcoclaurin besser als Synephrin

Strukturell ähnelt Synephrin wie auch Ephedrin den körpereigenen Neurotransmittern Norepinephrin und Epinephrin, welche beim Prozess der Lipolyse (Abbau von Körperfett in den Fettzellen) eine entscheidende Rolle spielen. Synephrin ist ein endogenes Bioamin, das nach oraler Einnahme im Blutplasma nachgewiesen werden konnte. Genau wie Ephedrin und Ephedra aktiviert Synephrin die Beta-Rezeptoren in den Fettzellen. Einer Studie, welche die Wirkungen von Ephedrin und Synephrin miteinander verglich, konnte zeigen, dass Ephedrin und Synephrin gleichermaßen die Körpertemperatur und die Stoffwechselrate im Ruhezustand erhöhen können. Während Ephedrin und Ephedra alle drei Typen der Beta-Rezeptoren aktiviert (Beta-1, Beta-2 und Beta-Rezeptoren), entfaltet Synephrin seine Wirkung ausschließlich im Bereich der Beta-3 Rezeptoren. Im Rahmen von mit Ratten durchgeführten Studien konnte gezeigt werden, dass eine Aktivierung der Beta-3 Rezeptoren durch ein Citrus Aurantium Extrakt, welches Synephrin als aktiven Wirkstoff enthielt, in einer deutlichen Reduzierung des Körpergewichts resultierte. Auch wenn es nur sehr wenige kontrollierte Humanstudien mit Synephrin oder Citrus Aurantium gibt, fiel bei all diesen Studien der Gewichtsverlust bei den Gruppe, die Synephrin verwendeten, höher als bei den Vergleichgruppen aus, die lediglich ein Placebo einnahmen.

Da Synephrin im Gegensatz zu Ephedrin und Ephedra lediglich die Beta-3 Rezeptoren aktiviert, besitzt Synephrin ein deutlich geringeres Potential für unerwünschte Nebenwirkungen als Ephedrin oder Ephedra. Die mit Ephedrin und Ephedra in Verbindung stehenden Nebenwirkungen wie erhöhter Blutdruck, eine schnellere Herzfrequenz und eine erhöhte Belastung des Herz-Kreislaufsystem beruhen primär auf einer Stimulierung der Beta-1 und Beta-2 Rezeptoren durch Ephedrin. Das geringe Nebenwirkungspotential von Synephrin spiegelt sich auch in einigen mit Synephrin durchgeführten Studien wider, in deren Rahmen entweder keine oder nur geringfügige Erhöhungen von Blutdruck und Herzfrequenz nach der oralen Gabe von Synephrin festgestellt werden konnte. In den Fällen, in denen Synephrin Blutdruck und Herzfrequenz erhöhte, fielen diese Erhöhungen mit durchschnittlich 7-10mmHg beim Blutdruck  und 4-11 Schläge pro Minute bei der Herzfrequenz so gering aus, dass Synephrin bei gesunden Menschen als sicher und gesundheitlich unbedenklich angesehen werden kann. Da Synephrin die Blut-Hirn Schanke nicht so leicht wie Ephedrin überwinden kann, ist das Potential für Nebenwirkungen wie Nervosität und „Zittrigkeit“ bei Synephrin deutlich schwächer als bei Ephedrin oder Ephedra ausgeprägt.

Mein Tipp: Besser als Synephrin wirkt Norclaurin (Higenamin). Hier mehr Infos!
Kurzinfo: Citrus Aurantium mit dem Wirkstoff Synephrin wird als Ersatzstoff für Ephedrin ECA-Stacks verwendet. Es wirkt gemäß Studien stark auf den Abbau von Körperfett, allerdings ohne die Nebenwirkungen, die Ephedrin bzw. Ephedra mit sich bringen und gilt daher als sichere Alternative zu Ephedrin und Ephedra.

Impressum